Tamourée - prachtvolle Muschelkernperlen
Tamouree Sdsee Strand Tamouree Sdsee Strand


TAMOURÉE – KLEINE PERLENKUNDE

Ihre Schönheit resultiert aus dem »Lüster«, auch Perlglanz genannt. Der Tiefenfarbeffekt entsteht durch die vielen, mikroskopisch feinen Schichten der Perlmutt-Oberfläche.

Eine Zuchtperle entsteht, wenn einer Perlenauster ein Kern aus Perlmutt (Nukleus) implantiert wird. Die Auster legt um diesen Fremdkörper viele Schichten Perlmuttsubstanz. Zuchtperlen unterliegen dem gleichen langwierigen, mehrere Jahre dauernden Wachstumsprozess wie natürlich gewachsene Perlen. Es gibt Perlen in verschiedenen Formen, am beliebtesten und seltensten sind die makellos runden Perlen.

Bei Muschelkernperlen gelten ebenso wie bei Zuchtperlen hohe Qualitätsanforderungen:

Lüster (Perlglanz):

Die Anzahl der feinen Schichten ist ausschlaggebend für ein Qualitätsprodukt. Erst nach vielen Schichten bekommt die Muschelkernperle ihren endgültigen Glanz und ein schönes Lüster, wobei man das Gefühl bekommt, die Farben leuchten von innen nach außen. Auch stellt eine dichte Schicht sicher, dass die feinporige Oberfläche besonders langlebig ist, ähnlich wie bei einer echten Zuchtperle. Je mehr Schichten, umso wertvoller die Muschelkernperle. Nach jeder Schicht wird die Tamourée Perle wieder poliert und danach erneut beschichtet. Die mehr oder weniger perfekte Spiegelwirkung des Lichtes ist das Beurteilungskriterium.

Größe:

Unsere Tamourée Perlen sind, wie ihre natürlichen Vorbilder, in den typischen Größen erhältlich. Wir verarbeiten Muschelkernperlen ab einer Größe von 10 mm bis zu 18 mm. An der Größe bemisst sich auch der Preis der Perlen.

Form:

Die perfekt runde Perle ist eine kostbare, begehrte Seltenheit. Unsere Tamourée Perlen besitzen fast immer diese edle, runde Form.

Makellos:

Die teuersten Perlencolliers bestehen aus makellosen Perlen, ohne jegliche Oberflächenunebenheiten. Die Oberflächenunebenheiten werden in 4 Kategorien unterteilt:

A Ein oder mehrere sichtbare Makel auf weniger als 10 % der Oberfläche mit einem hervorragenden Lüster.
B Sichtbare Makel auf weniger als 33 % der Oberfläche mit gutem oder normalem Lüster.
C Sichtbare Makel auf weniger als Zweidrittel der Oberfläche mit einem normalen Lüster.
D Sichtbare Makel auf mehr als zwei-drittel der Oberfläche mit trüben Lüster.

Unsere »Tamourée« Muschelkernperlen erfüllen weitgehend die Qualitätsstufe A!

Farbe:

Die Farbe ist ein wesentliches Merkmal der Qualität der Perle. Die Tahitiperlen werden in fast allen Farben des Regenbogens gefunden, die Südseeperlen sind in den Farben weiß, cremeweiß bis golden (die teuersten überhaupt!) und in leichten, romantischen Pastelltönen erhältlich. Die Farben von »Tamourée« Muschelkernperlen kommen denen der Natur möglichst nahe.

Pflege:

Die Perle hat eine definierte Härte von 3 bis 4. Dies gilt auch für unsere Tamourée-Perlen, da diese aus den gleichen natürlichen Substanzen bestehen. Gehen Sie also mit unseren Schätzen genauso liebevoll um, wie mit anderen Perlen. Legen Sie Ihren Perlenschmuck zuletzt an, nachdem Sie sich eingecremt und parfümiert haben. Perlen lieben es, getragen zu werden. Nach dem Tragen können Sie Ihre Tamourée-Perlen mit einem weichen, trockenen Tuch abwischen und in unserem schönen Samt-Beutel aufbewahren. Bitte keine chemischen Reinigungsprodukte benutzen.

Geschichte und Legenden

Perlen, die »Tränen der Götter« sind schon seit Jahrtausenden die beliebten Begleiter von Königinnen und Königen. Die Perser handelten Perlen bereits höher als Gold. Die älteste erhaltene Perlenkette wurde vor 4300 Jahren von der persischen Königin Achemenid getragen. Bei den alten Ägyptern waren die Perlen die Boten der Götter und die Griechen und Römer glaubten, dass die Perle aus einem Regen- oder Tautropfen entstand, welche die Auster aufgenommen hatte.

Tamouree Perlenkunde
Tamouree Wissenswertes
Tamouree Perlenkunde
Tamouree Wissenswertes
Tamouree Perlenkunde
Tamouree Wissenswertes